Aktuelles

Wir suchen eine(n) Rettungsschwimmer/-in für das Walkmühlenbad Pulsnitz

Für das Walkmühlenbad Pulsnitz suchen wir für die Verstärkung unseres Teams in der Zeit vom 15. Mai bis 14. September eine(n) Rettungsschwimmer/-in (Silber).
Die Arbeitszeit beträgt pro Woche 40 Stunden (Montag bis Sonntag).

Bewerbungen bitte schriftlich an:
Wasserversorgung Bischofswerda GmbH
Belmsdorfer Straße 27
01877 Bischofswerda
oder per E-Mail an: info@wvbiw.de

Hinweis zum Datenschutz:

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung weitergeleitet werden. Zum Zwecke der Abwicklung von Bewerbungsverfahren erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen.
Wird ein Anstellungsvertrag mit einem Bewerber geschlossen, so werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.
Schließen wir mit dem Bewerber keinen Anstellungsvertrag, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).


Hinweise für unsere Kunden bei Frosttemperaturen

Aufgrund der aktuellen Frosttemperaturen möchten wir unsere Kunden nochmals an den Schutz der Trinkwasserinstallationsanlagen erinnern.
Insbesondere sollten Keller- und Nebenräume, aber auch Dachgeschosse, auf offene Fenster kontrolliert und wenn nötig geschlossen werden.
Zugefrorene Anschlussleitungen und Wasserzähler können zum Platzen der Anlagen und durch auslaufendes Trinkwasser zu erheblichen Schäden im Haus und am Grundstück führen.

Bei Fragen erreichen Sie uns jederzeit unter 03594 777-0.


Vorsichtsmaßnahme wegen Corona-Virus

Kundenberatung ab sofort für Besucher geschlossen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Bautzen schließt die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH ab sofort zum Schutz der Kunden und unserer Mitarbeiter die Kundenberatung für den Besucherverkehr.

Bareinzahlungen an der Kasse sind derzeit nicht möglich. Einzahlungen sind per Banküberweisung abzuwickeln.

Post bitte in den Briefkasten am Zaun einwerfen.

Fragen können Sie telefonisch unter 03594 777-0 klären oder per E-Mail an info@wvbiw.de richten.


Sanierung Hochbehälter Belmsdorfer Berg in Bischofswerda

Die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH ist Eigentümer und Betreiber der Trinkwasserbehälteranlage Belmsdorfer Berg in Bischofswerda.

Der Hochbehälter besteht aus zwei getrennten Behältern mit einem Durchmesser von je 26,40 m und einer Höhe von  6,40 m. Die  Speicherkapazität beträgt pro Behälter 2.800 m³.  Vom Hochbehälter aus werden große Teile der Stadt Bischofswerda und über ein verzweigtes Rohrnetz auch umliegende Gemeinden, wie Rammenau, Burkau, Schmölln-Putzkau und Frankenthal mit Trinkwasser versorgt.

Der Hochbehälter wurde Ende der siebziger Jahre erbaut und ist altersbedingt in einem sanierungswürdigen Zustand. Bei der Sanierung werden neben Innen- und Außenarbeiten an den Trinkwasserkammern auch Maßnahmen für die Einstiegshäuser sowie des Schieberhauses durchgeführt.

Insgesamt umfasst das Bauvorhaben folgende wesentliche Leistungen:

  • Innensanierung der Trinkwasserbehälterinnenflächen mittels mineralischer Beschichtung
  • Austausch der technischen Ausrüstungsteile (Rohrleitungen, Formstücke, Geländer) in den Wasserkammern
  • Außensanierung der Trinkwasserbehälter (Decke bis ca. 1 m unterhalb der Wand / Deckenfuge)
  • Erneuerung von Elektro- und Steuerungstechnik
  • Außensanierung der Schieberkammer und der Einstiegshäuser

Information über die Durchführung von Vermessungsarbeiten am Trinkwasserleitungsnetz der Stadt Radeberg vom 02.06.2020 bis 31.03.2021

Die Mitarbeiter der GEO-METRIK-Ingenieurgesellschaft mbH Dresden, Heinrich-Zille-Straße 8 in 01471 Radeburg sind bevollmächtigt, Vermessungsarbeiten am öffentlichen Trinkwasserleitungsnetz einschließlich Feststellen der Leitungslage durch Suchschachtungen durchzuführen.

Die GEO-METRIK-Ingenieurgesellschaft mbH Dresden ist verpflichtet, die Grundstücke nach Inanspruchnahme in ordnungsgemäßem Zustand zu verlassen.

Wir bitten die Eigentümer, das Betreten ihrer Grundstücke zu gestatten und den Zugang zu den Wasserversorgungsanlagen zu ermöglichen.

Die Verpflichtung hierzu ergibt sich aus § 9 der Rumpfsatzung des Zweckverbandes Bischofswerda-RÖDERAUE über den Anschluss an die öffentliche Wasserversorgung und deren Benutzung in Verbindung mit § 8 der Verordnung über allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) sowie § 95 des Sächsischen Wassergesetzes.


Seite 1  2  

CiSweb4