Abwasserzweckverband Klosterberg

Der Abwasserzweckverband Klosterberg wurde im Jahr 1991 gegründet.
Er besteht aus

  • der Gemeinde Demitz-Thumitz mit allen Ortsteilen und
  • der Gemeinde Schmölln-Putzkau ohne den Ortsteil Putzkau.

Der Abwasserzweckverband Klosterberg übernimmt die Aufgabe der Abwasserbeseitigung.

Die Rechtsgrundlagen sind insbesondere:

  • das Sächsische Wassergesetz (SächsWG)
  • die Verbandssatzung
  • die Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung
  • die Satzung des Abwasserzweckverbandes Klosterberg über die Abwälzung der Abwasserabgabe für Kleineinleitungen

Diese Rechtsgrundlagen können beim Abwasserzweckverband Klosterberg eingesehen werden und sie sind ebenso im Bereich "Downloads & Formulare" als PDF-Datei erhältlich.

Die Organe des Abwasserzweckverbandes Klosterberg sind:

  • die Verbandsversammlung
  • die Verbandsvorsitzende Gisela Pallas, Bürgermeisterin der Gemeinde Demitz-Thumitz

Die Betriebsführung erfolgt durch den Zweckverband Bischofswerda-RÖDERAUE (ZBR).

CiSweb4